Online-Angebote

Diagnostik basaler Lernkompetenzen für SchülerInnen

Der eingesetzte Intelligenztest (CFT 20-R inkl. Wortschatz- und Zahlenfolgentest) erfasst die kognitiven Fähigkeiten unter Einbezug des figuralen, sprachlichen und numerischen Denkens.

Motivation als Antriebsfeder für Lernen wird über standardisierte Fragebögen erfasst. Von zentraler Bedeutung sind dabei motivationale Zielorientierungen, erfasst über den SELLMO (Skalen zur Erfassung der Lern- und Leistungsmotivation; Spinath, Stiensmeier-Pelster, Schöne & Dickhäuser, 2012), und das Selbstkonzept eigener Fähigkeiten, erfasst über den SESSKO (Skalen zur Erfassung des schulischen Selbstkonzepts; Schöne, Dickhäuser, Spinath & Stiensmeier-Pelster, 2012).

Erfolgreiches selbstreguliertes Lernen besteht aus einer Reihe von Teilprozessen. Dazu zählen unter anderem die funktionale Setzung von Lernzielen, die Auswahl und Durchführung geeigneter Lernstrategien, oder Selbstbeobachtungsfähigkeiten während des Lernens. Diese Fertigkeiten werden mittels des Fragebogens FSL-7 (Ziegler, Stöger & Grassinger, 2009) festgestellt.

Zielgruppe: Schülerinnen und Schüler ab der 3. Jahrgangsstufe bzw. ab dem Alter von 8 Jahren, 5 Monaten

Ablauf: Einzeltestung (ca. 1,5 Stunden, vormittags) mittels Videotelefonie und Bildschirmfreigabe, für die ein PC mit Kamera sowie Internetzugang notwendig sind.

Ergebnisdarstellung: ausführliches Gutachten mit Angaben des IQ-Wertes, der motivationalen Aspekte und des aktuellen Status des selbstregulierten Lernens; außerdem Darstellung der verwendeten Erhebungsverfahren, Interpretationshilfe, Förderempfehlungen

Kosten: 180 € pro Kind (auf Rechnung)

 

Intelligenz-Diagnostik für Erwachsene

Der eingesetzte Intelligenztest I-S-T 2000 R (Liepmann, D., Beauducel, A., Brocke, B., & Amthauer, R., 2007) ist ein ausführliches und differenziertes Instrument, welches mehrere Bereiche abdeckt. Es werden neun Aufgabengruppen bearbeitet, die verbale, numerische und figurale Intelligenz sowie schlussfolgerndes Denken erfassen sowie zwei Aufgabengruppen, die die Merkfähigkeit erheben.

Optional bieten wir einen ausführlichen Wissenstest an, bei dem im Multiple Choice-Stil Fragen zu verschiedenen Wissensgebieten gestellt werden.

Zielgruppe: Personen zwischen 15 und 60 Jahren

Ablauf: Einzeltestung mittels Videotelefonie und Bildschirmfreigabe, für die ein PC mit Kamera sowie Internetzugang notwendig sind

Dauer: Intelligenz-Diagnostik ca. 2 Stunden, Wissenstest ca. 45 min

Ergebnisdarstellung: Gutachten mit Angaben des IQ-Wertes (allgemein und differenziert für verschiedene Bereiche) und ggf. Wissensstand im Vergleich zur entsprechenden Altersgruppe; außerdem Darstellung des verwendeten Verfahrens, Interpretationshilfe

Kosten: Intelligenztest 180€ (Studenten 150€), inkl. Wissenstest 225€ (Studenten 180€) pro Teilnehmer (auf Rechnung)

 

Angebote vor Ort

Grundschule

Intelligenz-Diagnostik

In ca. 90 Minuten wird in einer Einzeltestung die Wechsler Intelligence Scale for Children - Fifth Edition (WISC-V) durchgeführt. Neben einem Wert für die allgemeine Intelligenz liefert der Test weiterhin ein Fähigkeitsprofil über die Bereiche Sprachverständnis, visuell-räumliche Verarbeitung, fluides Schlussfolgern, Arbeitsgedächtnis und Verarbeitungsgeschwindigkeit. Die Ergebnisse werden in einem Gutachten dargestellt, das Sie per Post zugeschickt bekommen.

Würfel

Kosten: 180 € pro Kind (auf Rechnung)

Anmeldung erforderlich, siehe Kontakt


Weiterführende Schule (bzw. ab 4. Klasse)

Diagnostik basaler Lernkompetenzen

Die Diagnostik findet in einer Kleingruppe statt und umfasst ca. 2 Stunden (vormittags). Erfasst werden die kognitiven Fähigkeiten, das Lernprofil sowie die Motivation von Schülerinnen und Schülern der 4. bis 10. Jahrgangsstufe.

Kognitive Fähigkeiten spielen eine Rolle für die Aufnahmefähigkeit und den Umgang mit Problemstellungen. Der verwendete Intelligenztest (KFT 4-12+ R, Heller & Perleth, 2000) erfasst die kognitiven Fähigkeiten unter Einbezug des sprachlichen Denkens, quantitativer (numerischer) Fähigkeiten und des anschauungsgebundenen (figuralen) Denkens.

Erfolgreiches Lernen besteht aus einer Reihe von Teilprozessen. Dazu zählen unter anderem die funktionale Setzung von Lernzielen, die Auswahl und Durchführung geeigneter Lernstrategien, oder Selbstbeobachtungsfähigkeiten während des Lernens. Die Teilfertigkeiten werden mittels des Fragebogens FSL-7 (Ziegler, Stöger & Grassinger, 2009) erfasst.

Motivation als Antriebsfeder für Lernen wird ebenfalls über standardisierte Fragebögen erfasst. Von zentraler Bedeutung sind dabei motivationale Zielorientierungen, erfasst über den SELLMO (Skalen zur Erfassung der Lern- und Leistungsmotivation; Spinath, Stiensmeier-Pelster, Schöne & Dickhäuser, 2012), und das Selbstkonzept eigener Fähigkeiten, erfasst über den SESSKO (Skalen zur Erfassung des schulischen Selbstkonzepts; Schöne, Dickhäuser, Spinath & Stiensmeier-Pelster, 2012).

Die Ergebnisse der Erhebungsverfahren werden in einem Gutachten dargestellt, das Sie per Post zugeschickt bekommen.

Kosten: 180 € pro Kind (auf Rechnung)

Anmeldung erforderlich, siehe Kontakt


Erwachsene

Diagnostik kognitiver Fähigkeiten

Die Diagnostik kognitiver Fähigkeiten richtet sich an Personen zwischen 15 und 30 Jahren (IST-Screening) bzw. zwischen 15 und 60 Jahren (I-S-T 2000 R) und wird in einer Kleingruppe durchgeführt.

Ausführliche Diagnostik

Der I-S-T 2000 R (Liepmann, D., Beauducel, A., Brocke, B., & Amthauer, R., 2007) ist eine ausführliche und differenzierte Intelligenzdiagnostik, welche mehrere Subbereiche abdeckt. Es werden neun Aufgabengruppen bearbeitet, die verbale, numerische und figurale Intelligenz sowie schlussfolgerndes Denken erfassen sowie zwei Aufgabengruppen, die die Merkfähigkeit erheben. Die Testbearbeitung dauert in etwa 2 Stunden.

Zusatzmodul: Optional bieten wir den Wissenstest an, bei dem im Multiple Choice- Stil Fragen zu verschiedenen Wissensgebieten gestellt werden. Er dauert ca. 45 min.

Kosten: Intelligenztest 180€ (Studenten 150€), mit Wissenstest 225€ (Studenten 180€) pro Teilnehmer (auf Rechnung)

Kurzdiagnostik

Das IST-Screening (Liepmann, D., Beauducel, A., Brocke, B., & Nettelnstroth, W., 2012) entstand auf Basis des I-S-T 2000 R und erfasst die aktuelle Intelligenz im Vergleich zu gleichaltrigen Erwachsenen. Es besteht aus drei Aufgabengruppen aus dem verbalen, numerischen und figuralen Bereich. Die Testbearbeitung dauert in etwa 30 min.

Kosten: 85 € (Studenten 70€) pro Teilnehmer (auf Rechnung)

Die schriftliche Rückmeldung per Post umfasst das Ergebnis und eine kurze Empfehlung zum Training der geistigen Flexibilität.

Anmeldung erforderlich, siehe Kontakt